WB Wohnbebauung mit Grünzug Andechsstraße, Innsbruck

geladener Wettbewerb, 2016

Auslober :
Neue Heimat Tirol Gemeinnützige WohnungsGmbH,  Raiffeisen-Leasing GmbH

Die geplante Bebauung nimmt die Höhenstruktur der umliegenden Bebauung auf. Durch die Freiformen der Baukörper zum Grüngürtel hin und dem Spiel mit unterschiedlichen Raumtiefen kann optimal auf die unterschiedlichen Nutzungen und den im Südwesten verlaufenden öffentlichen Grüngürtel reagiert werden. Die entlang der Andechsstrasse und den Sportflächen zugewandten Baukörper der neuen Heimat Tirol schirmen das Areal von den Emissionen der vielbefahrenen Andechsstraße und der nördlich gelegenen Sportflächen ab. Gleichzeitig wird so die Orientierung aller Aufenthaltsräume der Wohnungen zu dem schallgeschützten Innenhof und dem städtischem Grüngürtel ermöglicht.  Die im Schutz der umgebenden Bebauung liegenden Gebäude der Raiffeisen-Leasing mit deren Ausdrehung erzeugen eine bewusste Verbindung zur öffentlichen Grünzone und binden diese in die Bebauung ein. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, bei diesem sowie auch den zukünftigen Bebauungen nach Süden hin, das gesamte Areal von dem Grüngürtel und Wegen "durchfließen" zu lassen. 

Die durchlaufenden Wegeverbindungen verwandeln sich punktuell zwischen den Baukörpern zu Plätzen und Freiflächen unterschiedlicher Nutzung und bilden neben den zentralen Erschließungen der einzelnen Bauteilen hochwertige Freiflächen. Gleichzeitig öffnet sich die Bebauung durch die Verdrehung der Baukörper zum im Südwesten verlaufenden öffentlichen Grüngürtel und gibt Sicht- und Bewegungsverbindungen frei.Erhöhte Sitzflächen ermöglichen die Baumbepflanzung auch auf unterkellerten Bereichen.  Zwei durch die Bebauung und den Innenhof verlaufende, öffentliche Rad- und Gehwege verbinden die Bebauung der Andechsstraße mit dem bestehenden Radweg im Südwesten.

 

Übersichtsplan


Lageplan


Schnitt