WB Sport- und Bewegungszentrum, Rum

1. Rang

geladener Wettbewerb, 2016

Auslober Marktgemeinde Rum

 

Auszug aus dem Juryprotokoll:

Der klare zweigeschossige Baukörper hat die Räumlichkeiten des SK- Rum als auch des KSV-Rum sehr überzeugend gelöst. Das Konzept eines Kopfgebäudes mit längs anschließendem Brückenbauwerk schafft eine interessante Durchwegung der Baukörper und üerzeugt dadurch ein schönes Wechselspiel von attraktiven Innen und Außenräumen. So fließt Kantine, Terrasse und Tribüne ineinander über und bietet dem Zuschauer optimale Verhältnisse. Die Wettkampfhalle ist multifunktional nutzbar, so hat der angebotene Vorplatz auch eine öffentliche Funktion. Die Hausmeisterwohnung ist ideal positioniert.


Die außenräumlichen Anlagen sind im Zusammenhang mit den Anrainern gut gelöst. Die Positionierung des Querbaukörpers im N/W des Areals schafft eine einladende Geste für Nutzer als auch Zuschauer. Auch bietet sie im Bezug zu den Anrainern im Norden beste Voraussetzungen für ein Konfliktfreies Miteinander. Die Materialität Sichtbeton und Massivholz unterstreicht die Funktion des Bauwerks.

>>VERÖFFENTLICHUNG ARCHITEKTUR TIROL 2016>>

Lageplan

Erdgeschoss

Obergeschoss